Phytotherapie

Drogen aus Pflanzenbestandteilen:

Wurzel - Radix ...
Rinde - Cortex ...
Triebspitzen - Turiones ...
Blatt - Folia ...
Kraut - Herba...
Zwiebel - Bulbus...
Blüte - Flores...
Narbenschenkel - Stigma...
Frucht, Beere ... - Fructus
Samen - Semen
Kern-od.Splintholz - Lignum

Inhaltsstoffe:

ätherische Öle
Alkaloide
Arbutin
Bitterstoffe
Cumarin
Flavonoide
Gerbstoffe
Glykoside, herzwirksam
abführend
fette Öle
Saponine
Schleime

Gerbstoffe:

Wirkung: in den oberen Schichten der Schleimhaut und des Bindegewebes. Reizlindernd, entzündungswidrig, schwach lokal, sekretionshemmend, trocknend auf Haut u. Wunden.
- äußerlich: Wunden, Verbrennungen, Entzündungen des Mund- und Rachenraumes
- innerlich: Magen-Darmkatarrh, Gastritis, Diarrhoe, Antidot bei Alkaloid- u. Schwermetallvergiftungen.

z.B: Quercus cortex - Eichenrinde
Myrtilli Fructus - Heidelbeere

Bitterstoffe:

Stimulierung der Speichel-, Magen- und Gallensekretion

z.B: Gentianae Radix - Einzianwurzel

Saponine:
- Expektorantien (auswurffördernde): wirken auf die Bronchialdrüsen durch die reflektorische Reizung der Bronchialschleimhaut
- Diuretika: harntreibend
- Reinigungs- u. Schleimhautreizmittel: mäßige Schleimhautreizung, reinigende Wirkung.

z.B: Primulae Radix - Primelwurzel
Saponariae Radix - Seifenwurzel

Scharfstoffe:

Abwehrsteigender Effekt, bessere Durchblutung, antiphlogistischer Effekt (entzündungshemmend), Muskelverspannungen sowie Schmerzen werden positiv beeinfluß, antibiotische Wirkung.

z.B: Allii Sativi Bulbus - Knoblauch
Capsici Fructus - Paprika

Ätherische Öle:

- Expektorantia, Antitussiva (hustenhemmende):
Schleimauswurf fördernd und Husten stillend. z.B: Thymi Herba, Eucalypti Fol.
- Diuretika:
Führen zu vermehrter Harnabgabe. z.B: Petroselini Fruct.
- Karminativa, Stomachika, Cholekinetika.
Wirken durch Entspannung der glatten Muskulatur des Magen- Darm-Gallen-Traktes und gallenanregende Wirkung blähungstreibend. Z.B: Chamimillae Flos, Rosmarini Fol.
- Antihelmintika
Wurmwidrige Wirkung, z.B: Thymi Aetherol und Flos.

Darreichungsformen:

Extrakte
Fluidextrakte
Tinkturen
Urtinkturen
Sirup
Saft
Dekokt (Droge in kaltes Wasser und kochen)
Infus (Tee)
Mazerat

Indikationen:

Krankheiten der Atmungsorgane
- akute Entzündungen der oberen Luftwege
- chronische Bronchialkrankheiten
- Asthma und Lungenemphysem
Infektionskrankheiten
Krankheiten des Verdauungstraktes
Akute Erkrankungen des Magens und Darmes
- Meteorismus (Blähsucht), Verstopfung, Indigestie (Verdauungsstörung), Brechmittel
Krankheiten der Leber und der Gallenwege
Krankheiten des Herzens und des Kreislaufes
Krankheiten der Harnorgane
Blasenkrankheiten
Behandlung von Traumafolgen und Wundbehandlung